Stelle dir vor, es ist Semester…

…und keiner geht hin. Klingt absurd, ist aber so. Beim Betreten der Schule sah ich heute beim Blick nach Links nur ganz einsam ein Skelett (keine Sorge, es ist das Skelett, das schon seit Jahren im Anatomieunterricht die genaueren Zusammenhänge des menschlichen Knochenaufbaus demonstriert) und beim Blick in alle anderen Richtungen: Keinen Menschen. Das ist sonst – in Zeiten ohne Corona-Maßnahmen – natürlich anders. Der Duft nach Kaffee zieht durch die Halle, in der Teeküche werden Getränke zubereitet und Urlaubserlebnisse ausgetauscht. Es wuselt und wimmelt überall, so wie es sich in einer Schule gehört. – Zurzeit sammeln wir stattdessen erste Erfahrungen mit Systemen, mithilfe derer wir unsere Seminarveranstaltungen auch ohne Präsenz durchführen können. Das birgt wie so vieles im Leben Herausforderungen, aber auch neue Möglichkeiten. Packen wir’s an!

Veröffentlicht von Beatrice Rathey-Pötzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.