Suchen Sie einen Beruf mit Zukunft?

  • Arbeiten Sie gerne mit Menschen zusammen?
  • Interessieren Sie sich für Stimm-, Sprach- und Sprechthemen und für einen Beruf im Gesundheitswesen?
  • Dann ist die Ausbildung zum Logopäden/zur Logopädin das Richtige für Sie.

Besuchen Sie uns, um Näheres herauszufinden und das Team und die Schulräume im Kieler Schloss kennenzulernen. 

Am Dienstag, den 26. März 2024 von 15 – 17.00h und am Dienstag, den 17. September 2024 von 15.00 – 17.00h finden die nächsten INFONACHMITTAGE bei uns statt. Beginn der Informationsvorträge über Ausbildung und Berufsbild ist jeweils um 15.00h und um 16.00h.

Sie sind herzlich willkommen! Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Ausbildung mit Staatsexamen Logopädie

Inhalte der Ausbildung

Der Fächerkanon ist vielfältig und interessant und besteht aus medizinischen, psychologischen, soziologischen und pädagogischen Grundlagen sowie selbsterfahrungsorientierten Fächern wie Stimmbildung und Sprecherziehung. Einen zentralen Teil der Ausbildung stellen die vielfältigen Themenbereiche der Logopädie dar.

Interne und externe Praxiseinheiten garantieren, dass neben der Theorie das praktische Lernen ein starkes Gewicht behält.

Um den Einstieg in ein mögliches Bachelor-Studium nach dem Staatsexamen leichter zu gestalten, befassen wir uns während der Ausbildung auch mit Fragen wissenschaftlichen Arbeitens. So ist das Herantasten an Inhalte der Hochschule frühzeitig möglich.

Theoretische und praktische Ausbildung finden in der Schule statt. Die Heranführung an die Praxis wird in der schuleigenen Logopädischen Ambulanz in Begleitung der Lehrlogopäd:innen umgesetzt. Darüber hinaus finden Hospitationen und praktische Einsätze im Uniklinikum Schleswig-Holstein statt und weitere Praktika in Logopädischen Praxen und Kliniken an unterschiedlichen Standorten.

Dauer

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre (Vollzeitausbildung). Der nächste Ausbildungsbeginn ist am 17. September 2024 und dann wieder ab Mitte September 2026.

Abschluss

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung mit mündlicher, schriftlicher und praktischer Abschlussprüfung sind Sie berechtigt die Berufsbezeichnung „Logopädin“ bzw. „Logopäde“ zu tragen. Die Berufsbezeichnung ist rechtlich geschützt und darf nur nach abgelegtem Staatsexamen genutzt werden.

Arbeitsfelder

Logopädinnen und Logopäden arbeiten als Selbstständige in eigenen Praxen oder als Angestellte in Krankenhäusern, Rehabilitationszentren, logopädischen Praxen, Einrichtungen für Sprach- und Hörgeschädigte, Gesundheitsämtern, Kindergärten oder Schulen. Auch Tätigkeiten im künstlerischen Bereich (Theater) oder beim Sprechtraining professioneller Sprecher sind möglich.

Chancen

Logopäden haben sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wir freuen uns darüber, eine 100%ige Vermittlungsquote zu haben, was bedeutet, dass unsere Absolventinnen innerhalb kürzester Zeit Anstellungen finden.

Voraussetzungen

Voraussetzung ist in schulischer Hinsicht Abitur, Fachhochschulreife – oder Realschulabschluss plus Berufsausbildung, in persönlicher Hinsicht Freude daran, mit Menschen zusammen zu arbeiten, Einfühlungsvermögen und sprachliches Geschick. Zudem sollten Sie ein 6-wöchiges Praktikum im medizinischen oder sozialen Bereich absolviert haben, wenn Sie nicht schon eine andere Ausbildung im sozialen oder medizinischen Bereich haben.

Bewerbung

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung, die Sie jeweils ab Herbst des Vorjahres bis zum 30. April (aber je früher desto besser!) an uns senden können, folgende Unterlagen bei:

* Lebenslauf mit Passbild
* Vollständige Abschlusszeugnisse
* Praktikumsnachweise (von 6 Wochen im medizinischen oder sozialen Bereich)

Beginn

17. September 2024, Mitte September 2026

Preis/ Vergütung

Ab 2019 wurden privat zu zahlende Schulgebühren für die therapeutischen Gesundheitsberufe von der Landesregierung in Schleswig-Holstein abgeschafft.

Seit 1. Januar 2023 wird an der Logopädieschule Kiel eine ausbildungsjährlich ansteigende Ausbildungsvergütung nach dem Tarif TVA-L Gesundheit gezahlt (zurzeit 1.130,74.- € im ersten Ausbildungsjahr).

(Für Teilnehmer/innen, die über die Deutsche Rentenversicherung gefördert werden, kostet die Ausbildung 800,00 €/ Monat).

Kooperationen und Zusatzangebot:

Über unsere Kooperation mit der Medical School Hamburg (MSH) bieten wir die Möglichkeit an, parallel zur Ausbildung ab dem 1. Ausbildungsjahr Module eines Bachelor-Studiums zu belegen. Nach dem Staatsexamen kann dann mit weiteren 2 Studiensemestern der Bachelor-Abschluss absolviert werden. Nähere Informationen zu diesem Konzept erteilen wir gern telefonisch oder persönlich oder checken Sie: https://www.medicalschool-hamburg.de/studiengaenge/fakultaet-gesundheitswissenschaften-fachhochschule/bachelorstudiengaenge/logopaedie/#jfmulticontent_c21008-4

Alternativ kann auch nach dem Staatsexamen zur Logopädin an der Universität zu Lübeck ein Bachelor-Studium angeschlossen werden. Interessant ist das für Logopäd:innen, die z. B. Interesse an einem späteren Arbeitsplatz im Bereich von Forschung oder Lehre haben oder eine Leitungsposition besetzen möchten. Nähere Infos finden Sie hier: https://www.uni-luebeck.de/studium/studiengaenge/ergotherapie-logopaedie/kennenlernen/fachrichtung-logopaedie.html