Mein Schiff 2, die Zweite

In meinem Beitrag über den Kreuzfahrer, der gerade vorm Kieler Schloss liegt, hatte ich auch die Kreuzfahrten kritisch gegenüber stehenden Mitmenschen erwähnt. Und sie haben Recht: Was zum Teil von Schiffen an Dreck in Meere und Atmophäre geschleudert wird, muss immens sein und ist zu kritisieren! Umso mehr freute ich mich, als ich gestern im Schleswig-Holstein-Magazin sah und hörte und heute in den Kieler Nachrichten las, dass die Mein Schiff 2, die heute Abend Kiel wieder verlässt, so gebaut wurde, dass sie 1/3 weniger an Treibstoff braucht und mit einer Vorrichtung zur Abgasnachbehandlung ausgestattet ist, die Emissionen deutlich reduziert! Die Reederei hatte zur Übergabe des Schiffs an die Eigner einen Spezialisten vom in Umweltfragen sehr kritischen Naturschutzbund Deutschland (NABU) eingeladen, der sich alles genau angesehen hat und dem Schiff insgesamt eine ,gute Umweltnote‘ gegeben hat. Ich finde es sehr begrüßenswert, u. a. auch für alle ,Anrainer‘ des Kreuzfahrerterminals hier in Kiel, dass die Reedereien erste Schritte unternehmen, um Schäden zu minimieren. Ein  gutes und wichtiges Signal an andere Reedereien; weiter so!

Veröffentlicht von Beatrice Rathey-Pötzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.