innehalten

das ist doch glatt im Alltagstrubel untergegangen…

Die Rede ist von der Tatsache, dass wir, die Schule für Logopädie des IBAF im Kieler Schloss, im Oktober erneut mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Bundesverbands für Logopädie (dbl.ev) ausgezeichnet wurden. Dieses Zertifikat ist vor vielen Jahren eingeführt worden und die Logopädieschule Kiel hat von Anfang an die Kriterien erfüllt. Aber alle drei Jahre wird in einem aufwändigen Verfahren erneut überprüft, ob die Qualitätsstandards auch weiterhin erfolgreich umgesetzt werden. Dazu müssen sowohl die Schulleitung/die LehrlogopädInnen als auch die Patienten und die Auszubildenden umfangreiche Fragebögen ausfüllen. Aber der Aufwand hat sich wieder gelohnt, da wir wie gesagt zum wiederholten Male von offizieller Seite bestätigt bekommen haben, dass wir eine qualitativ hochwertige Ausbildung anbieten und das Zertifikat auch weiterhin bis 2021 für uns Gültigkeit besitzt.

Das freut uns natürlich sehr! Auf der anderen Seite hat es uns aber auch nicht überrascht, da wir von verschiedenen Seiten immer wieder die Rückmeldung bekommen, dass wir gute Arbeit machen.

Vielleicht ist es deswegen ja auch etwas untergegangen, da es für alle hier Tätigen selbstverständlich ist, die Auszubildenden möglichst optimal auf ihre berufliche Zukunft als LogopädIn vorzubereiten.

Aber das erneuerte Zertifikat bietet die Gelegenheit, kurz innezuhalten und sich das Selbstverständliche bewusst zu machen und zu genießen, dass es so ist wie es ist.

P.S. Mir scheint, dass dieses kurze bewusste Innehalten und Genießen in vielen Bereichen sinnvoll wäre, da wir manchmal vielleicht zu viele Dinge, Zustände etc. als zu selbstverständlich erachten.

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.