Weihnachten bei Logopädens

Wir haben es wieder getan. Es hat wieder große Freude bereitet. Wie jedes Jahr. Also eigentlich nichts Neues.

Und doch ist die diesjährige Weihnachtsfeier der Logopädieschule Kiel eine Nachricht wert, denn auch wenn es in den vergangenen Jahren immer wieder überraschende Auftritte zu genießen gab, so war die Anzahl der Programmpunkte in diesem Jahr so groß, dass nicht alles in die angesetzten zwei Stunden passte und das Schrottwichteln verschoben werden musste.

Nach einer Stärkung am salzig-süßen Buffet staunten die Anwesenden erst einmal über eine Darbietung im Dunkeln: sich ständig farblich verändernde Pois wurden kunstvoll und rhythmisch zu einem Weihnachtssong passend geschwungen-ein faszinierendes Schauspiel.

In dem anschließenden Quiz bei dem die LehrlogopädInnen gegeneinander antreten mussten (warum trifft es immer wieder uns??), ging es um Fachliches und Weihnachtliches. Es gewann -wie üblich- das bessere Team, aber auch nur wegen der Unterstützung durch zwei ehemalige Schülerinnen aus dem letzten Kurs, die überraschend vorbei geschaut hatten und dadurch glänzten noch viel Examenswissen parat zu haben.

Beim nun folgenden Sketch kamen nicht nur fleißige Wichtel vorbei, sondern die Zuschauer lernten, dass LogopädInnen selbst in scheinbar aussichtslosen Fällen mit besonders berühmten und anspruchsvollen Persönlichkeiten (siehe Foto) auch unter extremen Zeitdruck zu wundervollen Ergebnissen kommen können.

Dann wurde es mit einem Text, der von TeilnehmerInnen des Unterkurses in Szene gesetzt wurde, etwas besinnlicher und nachdenklicher.

Den Abschluss bildete das von Geige und Saxophon begleitete obligatorische gemeinsame Singen.

Schön war´s. Vielen Dank an alle Akteurinnen!!

Wünsche allerseits eine gute Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr 2019.

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.