Hilfe-Klausur! Oder: Endlich Ruhe zum Arbeiten …

Wie ist es bei Ihnen? Das Wort Klausur löst häufig ungute Assoziationen mit stressigen Situationen in der Schule aus. Fragen werden gestellt, über deren möglichen Inhalt man sich lange vorher Gedanken gemacht hat – oder auch nicht. ;-). Manchmal hängt sogar das Weiterkommen in die nächste Klassenstufe vom Ergebnis einer Klausur ab.

Wenn das Lehrlogopädenteam oder andere Kollegen in den Teams des IBAF von Klausur sprechen, meinen sie etwas anderes: In Abgeschiedenheit (denn das bedeutet das Wort eigentlich; von Lateinisch claudere = schließen, abschließen) tagen und sich fernab von den üblichen Aufgaben des Alltags konnzentriert mit wichtigen Themen oder auch ’nur‘ organisatorischen Abstimmungen zu befassen. So tagte das Lehrlogopädenteam der Schule für Logopädie auch wieder vor einigen Tagen mit Aussicht auf die Ostsee in Schilksee. Eines der vielen Themen auf der Tagesordnung: Das Jubiläum der Schule für Logopädie im Jahr 2016! Davon wird noch zu hören sein. Nicht nur in Abgeschiedenheit,  sondern ganz öffentlich und laut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.