Laut Arztreport 2012 der Barmer GEK, der am 31.01.12 vorgestellt wurde, werden bei Kindern immer häufiger Sprachentwicklungsstörungen festgestellt: bundesweit ist jedes dritte Kind im Vorschulalter betroffen. In der Gruppe der Kinder bis 14 Jahren liegt die Quote bei 10,3 Prozent (das entspricht 1,12 Millionen Jungen und Mädchen, wobei vor allem erstere betroffen sind). In Schleswig-Holstein liegt der Wert mit 10,5 Prozent sogar noch etwas höher.

Es gibt also viel zu tun für Eltern, die durch sprachlich-kommunikative Angebote die Entwicklung positiv beeinflussen können; für geschulte Erzieherinnen, die durch frühe Sprachförderung Versäumnisse ausgleichen können und natürlich für gut ausgebildete LogopädInnen, die die Beratung und Schulung der Personengruppen vornehmen und im Bedarfsfall eine Therapie der Sprachentwicklungsstörungen durchführen können (z.Zt. erhalten 30 % der Vorschulkinder, bei denen eine Sprachentwicklungsverzögerung festgestellt wurde, auch entsprechende logopädische Behandlung).

Auch wenn es natürlich sehr bedauerlich ist, dass bedingt durch ungünstige familiäre Kommunikationssituationen und einseitige medienorientierte Freizeitangebote die Zahl der Kinder, die Sprachauffälligkeiten zeigen, immer größer wird, so ist es zumindest gut, dass in solchen Reporten und Erhebungen auf die Notwendigkeit logopädischer Behandlung hingewiesen wird und dadurch unsere Therapie gewertschätzt wird und LogopädInnen als kompetente Fachkräfte anerkannt werden.

Die Zahlen decken sich mit Erhebungen des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (www.dbl-ev.de), dass die Behandlung von Sprach- und Sprechauffälligkeiten bei Kindern das größte Tätigkeitsfeld darstellt. Es bleibt in Zeiten von Budgetierungen und Ressourcenverknappungen zu hoffen, dass auch die zahlreichen anderen Patientengruppen (Stimmstörungen, Stottern, Schlaganfallpatienten) in ausreichendem Maße mit logopädischer Therapie versorgt werden.

P.S. Die nächste Ausbildung an der Schule für Logopädie fängt im Oktober 2012 an!

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.