Der Kopfverband

Auch wenn das Anlegen eines Kopfverbandes nachweislich wenig hilfreich bei Aphasien ist, hat sich das Team der Logopädieschule, wie in jedem Jahr, für den möglichen angenommenen kleinen oder großen “Notfall” in einem Erste-Hilfe-Kurs fortgebildet.

Mann/Frau kann sich also in jeder Hinsicht gut aufgehoben fühlen, auch wenn wir dennoch für alle Teilnehmer und Mitarbeiter wünschen, dass diese Kompetenzen selten bis gar nicht zum Einsatz kommen.

Auf gute Gesundheit!

I. M. Loeper

Veröffentlicht von Gast-Beitrag

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. wortversteher Beantworten

    bei dem Foto fällt mir eine alte Redewendung ein, die verwendet wird, wenn man sich irrt:
    dann ist man schief gewickelt.
    Gut, dass die Berufswahl Logopädin gewählt wurde, aber wie wäre es mit dem Entwurf einer modischen Kreationsreihe von ausgefallenen Kopfbedeckungen, so als zweites Standbein!?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.