Das kommt mir…vor – Sprache und Kommunikation spielerisch entdecken

Die Autobahn A 7 ist bekanntlich eine häufig genutzte Route, um Richtung Süden zu kommen (oder bedauerlicherweise wieder in den Norden zurückzukehren, wenn der Urlaub beendet ist).

Statt Pausen auf den meist wenig attraktiven Rastplätzen zu machen, bietet es sich an, einen kleinen Abstecher nach Bad Hersfeld zu machen und dort das „wortreich – die Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation“ zu besuchen.

In zahlreichen Stationen können interaktiv verschiedene Facetten der Sprache erfahren werden: Sprachentwicklung, Körpersprache, Sprache der Musik, Poesie, Bildsprache, Dialekte, Fremdsprachen uvm.

Die Ausstellung richtet sich v.a. an Kinder, aber auch Erwachsene erfahren viel Neues zum Thema. So kennt z.B. zwar jeder die Aussage „das kommt mir spanisch vor“, aber weniger bekannt ist, dass in anderen Ländern andere Sprachen benutzt werden, um auszudrücken, wenn einem etwas befremdlich vorkommt. Die Türken sagen nämlich, es kommt mir französisch vor, den Niederländern und Portugiesen kommt es chinesisch vor und den Engländern wiederum kommt es griechisch vor. Die Dänen bemühen sich um eine weniger Vorurteil behaftete, kulturelle Zuschreibung, da sie sagen: das kommt mir Volapük vor. (Jeder, der diese Kunstsprache schon einmal gesehen hat, wird dem sofort zustimmen können.)

Aus logopädischer Sicht ist erfreulich, dass es auch einen Parcours gibt, bei dem Stimmübungen (von der Haltung über die Atmung bis hin zur Phonation und Artikulation) kennen gelernt werden können.

Für alle, die nicht in Hessen vorbei kommen, lohnt sich auch ein Blick auf die Internetseite (www.wortreich-badhersfeld.de)

 

Abb. aus dem Exponat „Bildersprache“, wo Redewendungen erraten werden müssen (Siehe auch Webseite)

 

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.