Ausnahmezustand in Kiel

Unser Titelbild verrät auf den ersten Blick nicht viel. Ein Blick auf die Förde, Boote, eine Fähre, eine Möwe.. Ausblicke also, die man von den Räumen der Schule Logopädie in Kiel täglich sieht. Aber da war letzte Woche ein Präsident zu Besuch. Der israelische Staatspräsident Rivlin besuchte Kiel. Er sprach mit Studenten der Christian-Albrechts-Universität, besuchte das Landeshaus, hatte ein Mittagessen mit Fördeblick und besichtigte die Kieler Werft. Und auf dem Weg dorthin wurde er begleitet von mehreren Schiffen der Küstenwache und Wasserpolizei sowie Sondereinsatzkommandos in sehr schnellen Schlauchbooten. Von den Fenstern der Schule im Schloss konnte man das alles genau beobachten. Der normale Schiffsverkehr auf der Kieler Förde war allerdings gesperrt. Die sonst regelmäßig verkehrenden Fördefährschiffe wurden aufgehalten – dies ist auf dem Titelfoto zu sehen – und nur die große Norwegen-Fähre Color Line hatte die Erlaubnis zwischen 14:00 und 15:00 Uhr in Richtung Oslo auszulaufen. Am Ufer – also im Stadtgebiet Kiels waren ebenfalls ganze Stadtteile abgesperrt und einige unserer Schüler, Patienten sowie Lehrkräfte hatten es schwer die Schule zu erreichen. Dies war je nach Ausgangspunkt nur über Umwege möglich und erforderte zum Teil ein wenig logistisches Geschick. Das Ganze war natürlich Stadtthema und häufig wurde Verwunderung geäußert über umfangreiche Maßnahmen wie versiegelte Gullydeckel und andere für die Bürger beeinträchtigende Sicherheitsmaßnahmen. Aber so ist es, wenn hochrangige Persönlichkeiten unterwegs sind. Wir Kieler konnten so  mal einen Eindruck davon bekommen, was los ist, wenn Staatspräsidenten reisen . Aber nun ist wieder Ruhe in der Provinz. Der Verkehr fließt und die Schiffe auf der Förde versehen ungehindert ihren Dienst.

Wie immer in unserer Landeshauptstadt mit  dem maritimen Charme und einem Hauch nordischer Entspanntheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht von Beatrice Rathey-Pötzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.