Ausflugstag ohne Ausflug – oder Logopädie und Fechten

Er gehört inzwischen zur schönen Tradition an der Kieler Logopädie-Schule: die Rede ist vom Ausflugstag, der einmal jährlich mit beiden Kursen durchgeführt wird. Bisher fand dieser meistens im (Früh-)Sommer statt und es standen u.a. schon Wattwanderungen und Kanufahrten auf dem Programm (siehe frühere Artikel auf dieser Seite). In diesem Jahr nun war das Sommersemester so kurz, dass für dieses Ereignis kein passender Termin gefunden werden konnte. Also wurde er kurzerhand auf das Wintersemester verlegt und der 09. September als Datum festgehalten. Optimistischerweise  einigten sich die Beteiligten auf einen Strandtag in Schilksee. Es kam wie es kommen musste: An dem vereinbarten Termin hätte man für alle Beteiligten Neoprenanzüge besorgen müssen, um einen Strandtag ohne bleibenden Schäden durchführen zu können. Deshalb wurde kurzerhand eine Telefonkette in Gang gesetzt und der berühmte Plan B trat in Kraft: ein Spieletag in den Räumen der Schule im Kieler Schloss. Statt Anatomie, Hals-Nasen-Ohren Heilkunde und ähnlich fachspezifischen Fächern standen also Karten- und Gesellschaftsspiele auf dem Programm. Ergänzt wurden die Spielrunden durch kurzweilige und lustige Gruppenübungen wie das angefügte Foto zeigt. D.h. alle, die an der Logopädieausbildung Interessierten können also beruhigt aufatmen: dass Curriculum sieht keine Fechtübungen vor (dafür allerhand andere spannende Inhalte).

Fazit des „Ausflug“tages: Es war schön sich auch mal ganz entspannt in den Schulräumen zu begegnen und in einem anderen, spielerischen Zusammenhang zu erleben.

P.S. Beim nächsten Mal wollen wir aber trotzdem wieder versuchen, was draußen zu unternehmen.

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.