Äh…zwei äh…Hörfunktipps

Nicht nur logopädische Patienten mit einer Wortfindungsstörung als Folge einer Aphasie kennen das: um mehr Zeit zu haben, damit der passende Begriff  gefunden oder die Formulierung des Satzes abschließend geplant werden kann,  werden häufig diese kleinen Füllwörter benutzt. Auch bei sogenannten Normalsprechern lassen sich solche, von den Linguisten als Hesitationsphänomene bezeichneten sprachlichen Auffälligkeiten beobachten.

Am 27.08.2014 um 0:05 Uhr läuft auf Deutschlandradio Kultur ein Feature über diese winzigen Sprachpartikel, die einen in der Hörerrolle ganz schön auf die Nerven gehen können, wenn der Gesprächspartner sie inflationär gebraucht.

Und dann gleich noch ein Tipp hinterher:

Ebenfalls in Deutschlandradio Kultur gibt es am 30.08.14 um 18:05 Uhr eine Sendung über das Locked-in-Syndrom („Bitte achten Sie nicht auf mein Lächeln“)

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.