Berlin, Berlin und 50 Jahre Berufsverband

Foto: dbl/ Jan Tepass

Seit vielen Jahren gehört es zu den Aktivitäten des Berufsverbands der Logopädinnen und Logopäden (dbl), einen Fortbildungskongress für seine Mitglieder und interessierte Fachleute, Schüler und Studenten der Sprachtherapie zu organisieren. In diesem Jahr fand er in der Hauptstadt statt. Das Programm war wie in jedem Jahr vielfältig und bezog sich auf alle wichtigen Themen der Logopädie. Besonders war in diesem Jahr, dass der Verband seinen 50. Geburtstag feierte. Dementsprechend wurden viele Menschen, die sich in den letzten fünf Jahrzehnten um die Logopädie verdient gemacht haben, geehrt, wieder ein Forschungspreis vergeben und eine englische Logopädin (Kay Coombes), die einen Ansatz zur Gesichts-und Mundbehandlung (F.O.T.T.) entwickelt hat, als Ehrenmitglied  des Verbandes willkommen geheißen. Außerdem wurde an einem Tag bis spät in die Nacht gefeiert… Bei der Mitgliederversammlung wurde dann ein neuer Vorstand gewählt. Wir wünschen dieser wichtigen Instanz an dieser Stelle viel Erfolg, um die wichtigen Themen, die im deutschen Gesundheitssystem im Rahmen der Logopädie anstehen, erfolgreich und nachhaltig zu bearbeiten!

Veröffentlicht von Beatrice Rathey-Pötzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.