Was war da los in Taipeh?

Semesterferien – ein Wort, das bei Studenten und Lehrenden muntere Assoziationen auslösen kann…Wenn ich zurückdenke an die diesjährigen Sommersemesterferien, die mit dem heutigen Tag zu Ende gehen, fällt mir Vieles ein: Nacharbeiten all des im Semester auf dem Ablagekorb des Schreibtisches Liegengebliebenen; Aufräumen des Büros mit Entsorgung nicht mehr relevanter Unterlagen etc., aber auch Urlaubstage bei schönem schleswig-holsteinischem Wetter und ein Internationaler Kongress in Taipeh; der IALP-Kongress, das internationale Treffen der International Association of Logopedics und Phoniatrics. Dort werden Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien aus dem Bereich Phoniatrie und Logopädie vorgestellt und diskutiert und Menschen, die geographisch weit voneinander entfernt in einem Themenfeld arbeiten, haben die Gelegenheit sich zu treffen und auszutauschen. Für mich war das besonders aufregend, weil ich mit der Berliner Kollegin Eva Kösters einen Vortrag über neuere Erkenntnisse muskulärer Zusammenhänge und Stimme in Bezug auf das therapeutische Vorgehen in der Integrativen Stimmtherapie nach Evemarie Haupt halten konnte. Alles in allem eine geballte Ladung fremder, schöner und inspirierender logopädischer und lokaler Eindrücke, an die ich mich immer gern erinnern werde. Und ab Montag heißt es wieder: Schulalltag mit allen Herausforderungen und allem Schönen, das dazu gehört, gestalten.

Willkommen, liebe Schüler zum Wintersemester 19/20! Wir freuen uns auf IHRE (Praktikums-)Berichte aus den Semesterferien!

Veröffentlicht von Beatrice Rathey-Pötzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.