Gewidmet allen tollen Hechten, Teilzeitachtern, Einhandsegler, Badewannenkapitänen, Leichtmatrosen, Surffanatikern, Kreuzfahrtschiffbegeisterten, Badenixen, Hochseeanglern, Windjammerparadisten, Dauerwellenbegeisterten ….

 

… Peters Blick schweift verträumt hinaus über die Weite der Kieler Förde und weckt Sehnsüchte, die durch die auslaufende Fähre nach Skandinavien nur noch stärker angeheizt werden. Ein frische Brise ist aufgekommen, wie der geübte Blick auf die Kräuselung der Wellen erkennt. Genau die Windstärke, wo es anfängt Spaß zu machen. Es ist kaum noch aushaltbar, abwarten zu müssen, dass man in zwei Stunden los brausen kann, um wieder – wie jeden Abend – seiner Leidenschaft frönen zu können: auf dem Brett zu stehen, das die Welt bedeutet, und sich vom Wind, der in den Kite bläst, über das Wasser katapultieren zu lassen. Und nach diesem Rausch der Elemente mit Freunden am Strand chillen…

Ein Stichwort aus dem Unterricht reißt zurück ins Hier und Jetzt der Ausbildung; hat der Dozent gerade „Anblasedruck“ und „Gleitphase“ gesagt?

Wirklichkeit und Phantasien verschmelzen. Vielleicht hilft es meinem Stimmpatienten ja wirklich, wenn ich beim nächsten Mal das Bild vom Kitesurfen benutze, um ihn bei den Atem- und Stimmübungen zu unterstützen. Mal ausprobieren.

Schön wenn das Fachliche der Ausbildung und die Besonderheiten des Freizeitspaßes so harmonisch ineinander greifen. Peter schmunzelt, weil er immer wieder findet, dass es eine gute Entscheidung war, die Logopädieausbildung in der einzigen Schule mit Salzwasseranbindung zu beginnen…

Demnächst hier: … Renates sehnsuchtsvoller Blick fiel auf…


Worteflüsterer

Veröffentlicht von Norbert Frantzen

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Beatrice Rathey Beantworten

    gefällt mir, alles , die Seite, der Text vom Worteflüsterer und überhaupt, gute Arbeit…

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.