Und wir haben das jeden Tag!

Foto: Kreuzfahrtschiff Aida und Kieler Schloss von der Fördefähre aus aufgenommen

Die Kieler Förde wurde durch Gletscherbewegungen der letzten Eiszeit in der Ostseite des Landes Schleswig-Holstein gebildet. Sie stellt einen Einschnitt der Ostsee in die Ostseite des nördlichsten Bundeslandes dar. Kiel liegt am inneren Ende der Förde (die Hörn). Die Innenstadt Kiels und somit auch die Schule für Logopädie im Kieler Schloss liegen auf der Westseite dieser Kieler Förde. Ich wohne seit einigen Jahren auf der Ostseite die Kieler Förde (was den Vorteil hat, dass ich jeden Abend den Sonnenuntergang sehen kann – woraus sich ergibt, dass wir von der Schule aus, wenn wir rechtzeitig da sind, den wunderschönen Sonnenaufgang sehen können…:-)). Um den Verkehr um die Förde auch von der Wasserseite her sicherzustellen, gibt es seit vielen Jahrzehnten die kleinen Fährschiffe, auch Fördedampfer genannt. Sie verbinden die West- und die Ostseite der Kieler Förde miteinander. Im Sommer ist so eine Dampferfahrt auf der Kieler Förde für viele Touristen aus dem In- und Ausland eine der vielen Unternehmungen, die Kiel und seine Umgebung bieten. Da ich diese Fördefähre sehr oft nutze, um die Schule für Logopädie in Kiel von zu Hause aus zu erreichen (und wieder nach Hause zu fahren), erlebe ich den Wechsel der Fahrgäste über das Jahr. Und gerade in der Ferienzeit bin ich immer wieder fasziniert über die ‚Aahs‘ und ,Oohs‘ und das „Guck mal da, ein U-Boot“ und „Sieh mal, die Aida“ und so weiter, die in ganz unterschiedlichen deutschen Dialekten und Akzenten geäußert werden. Und permanent werden die Kameras beziehungsweise Smartphones zum Fotografieren gezückt. 

Mir wird dann immer klar, dass wir mitten in einer Urlaubsregion wohnen mit sehr viel Lebensqualität und zahlreichen Möglichkeiten Natur und maritime Eindrücke zu erleben und dann denke ich immer: „Und wir haben das jeden Tag!“

Veröffentlicht von Beatrice Rathey-Pötzke

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.